201808_mixedmedia

Mixed Media . . .

. . . nennt man jene Technik, bei der mehr als ein Material oder Medium in einem "Werk" verarbeitet wird. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.
Für Mixed Media Illustrationen benötigt man in jedem Fall Papier, dass verschiedenste Farben und Techniken "trägt". Ist das Papier zu dünn, wellt es sich beim Einsatz von Wasserfarben oder Klebstoff. Ist es zu rau lassen sich Details mit dünnen Finelinern oder Tusche weniger gut ausarbeiten. Ist es zu glatt hat man ev. keinen geeigneten Abrieb für Pastellkreiden u.s.w.

Es kann ganz schön teuer und mühsam sein sich immer das "richtige" Papier zu suchen. Daher hier eine Empfehlung!

Der Canson® XL® Mix-Media Block

Das Papier hat 300g und ist daher ideal für die Aufnahme von Aquarell, Acryl oder Gouache. Da es eine mittlere Körnung hat, passt auch der Abrieb für Kreide oder Kohle. Trotzdem lässt sich auch mit dünnen Finelinern und Bleistiften sehr gut arbeiten. Das Medium ist als Spiralblock mit Perforation in unterschiedlichen Größen und auch als Bogen erhältlich. 

Aqua Brush Duo von LYRA

Bei dieser Gelegenheit möchte ich auch die Aqua Brush Duo von LYRA ans Herz legen. Detailliert werde ich sie in einem gesonderten Blogbeitrag vorstellen.
Diese Marker, mit zwei unterschiedlichen Spitzen, verwende ich sowohl für schnelle Entwürfe als auch detailreiche Illustrationen. Die flexible Pinselspitze am einen Ende ist sowohl zum Malen, als auch für Brushlettering sehr gut geeignet. Die feine, gleichfarbige Spitze am anderen Ende lässt präzise Linien zu. Die wasserbasierende Tinte der Marker, die in 36 Farben verfügbar sind, lässt sich sogar mischen. 

Ein Beispiel für eine kleine Mixed Media Technik

mixed media
Eine kleine Skizze hilft dir vor Allem beim Bildaufbau. Hier braucht es noch keine Details oder Schattierungen.
mixed media
Den Aqua Brush Duo trage ich an den dunkelsten Stellen meiner Zeichnung auf und vermale ihn dann mit einem dünnen Pinsel und klarem Wasser.
mixed media
Du kannst die Pinselspitze des Markers auch in Wasser dippen (nur ganz kurz und nicht zu tief) und die Farbe dann direkt verdünnt auf das Papier auftragen. Das empfiehlt sich auch für kleine Details, wie hier im Gesicht. 
mixed media
Klitzekleine Highlights, wie hier die Pupillen setzt man am besten mit einem sehr dünnen Fineliner.
201808 mixedmedia illustration 8201808 mixedmedia illustration 9
Um dem Rock noch einen ganz besonderen Effekt zu geben streiche ich ihn mit Klebstoff ein und platziere ein Stück transparentes, gemustertes Papier darauf. Danach schneide ich den "Stoff" mit einem Cutter zurecht.
mixed media
Mit ein bisschen Geschick zaubert man so eine tolle Struktur auf die Kleidung.

Du kannst dieses Tutorial gerne nachmachen und z.B. auf Instagram posten. Bitte verlinke mich (@frauleinfischer) mit deinem Werk. Danke!
Mehr Infos zu den Lyra Aqua Bush Duo Pens
Mehr Infos zum Canson XL Mixed Media Papier